Donauraum läuft 2019

23.02.2019 2. Schottergrubenlauf
09.03.2019 8. Aupark Crosslauf Klosterneuburg
16.06.2019 9. Sieghartskirchner Schneeleitenlauf
24.08.2019 2. Veltlinerlauf & Kindersommerlauf
14.09.2019 18. Zwentendorfer Donaulauf
05.10.2019 14. Königstetter Herbstlauf
14.12.2019 23. Klosterneuburger Adventlauf

 

Laufinitiative 2020

Laufsport/Volksschulen

 

alle Termine - Schuljahr 2018/2918: link

Vorläufe:

Vorläufe  
07.10.2018 4. Hollabrunner Kellergassenlauf
15.12.2018 22. Klosterneuburger Adventlauf
13.04.2019 39. Horner Stadtlauf
22.04.2019 5. Zierndorfer Osterlauf
27.04.2019 15. Maissauer Stadtlauf
01.05.2019 12. Sierndorfer 1.Mailauf
04.05.2019 17. Leitzersdorfer Waschberglauf
30.05.2019 4. Langenschönbichler Hoflauf
Finale  
23.06.2019 19. Int.Ruppersthaler Weintraubenlauf

 

Wir danken unseren Sponsoren

 

Stadt-Klosterneuburg-Logo

 

Raiffeisen-Logo

 

UNIQA-Logo


 

 

Glaser-Logo

 

Duschek-Logo
Sportunion-Logo

 
Fleischmann-Logo

 

 

 

Tatzer-Logo


 

Stift-Klosterneuburg-Logo    
Obermeissner-Logo


Fassl-Logo

Stutzig-Hacker-Logo
 

 

Gittis-Sportshop-Logo

Crosslauf-NÖM in der Südstadt

26. Februar 2017

In starker Form präsentierten sich die Road Runners bei den NÖLV-Crosslauf-Meisterschaften in der Südstadt. Insgesamt holten sie sechs Medaillen.

Schnellste Klosterneuburger Dame war Verena Horak, die für die 4,02 km 17:29 Minuten benötigte und damit Siebente in der allgemeinen Klasse wurde. Katrin Flesar (19:35) wurde Dritte in der Altersklasse W45, Paulina Weissenbök (19:48) siegte in der W40. Dieses Trio durfte sich auch im Team über die Bronzemedaille freuen.

Bei den Herren war einmal mehr Robert Glaser Vereinsschnellster. Seine Zeit von 34:14 Minuten über 9,17 km reichte zum neunten Gesamtrang und zum zweiten Platz in der M45-Kategorie. Medaillen holten auch Neo-Road-Runner Robert Gamsjäger (35:58/M40-Silber) und Thomas Srb (37:16/M45-Bronze). Knapp an Edelmetall vorbei liefen Glaser, Gamsjäger und Srb als Vierte in der Mannschaft und Reinhard Igler (37:40) als M45-Vierter. Walter Zimmermann belegte über 5,05 km in der M50-Klasse Rang fünf (20:53).